LEISTUNGS­FÄHIGER RETTUNG­SDIENST

Sicherheitsniveau erreicht oder nicht? Im Rahmen der Erstellung des Rettungsdienstbedarfsplan klären wir diese Frage. Darüberhinaus empfehlen wir konkrete Maßnahmen zur weiteren Verbesserung.

ZUKUNFTS­FÄHIGE STANDORT­STRUKTUR

Bei Bedarf überprüfen wir für Sie Standortvarianten für die Verlegung oder Neuschaffung von Standorten des Rettungsdienstes.

WIRTSCHAFT­LICHE RETTUNGS­MITTEL­VORHALTUNG

Wie viele Rettungsmittel sollten wann für den Einsatz in der Notfallrettung oder dem Krankentransport zur Verfügung stehen? Diese Frage ist ein zentraler Untersuchungsschwerpunkt Ihres Rettungsdienstbedarfsplans.

Rettungsdienstbedarfsplan erstellen und fortschreiben

Sie sind auf der Suche nach einem erfahrenen Partner für Ihre Bedarfsplanung im Bereich Rettungsdienst? Unsere hauptberuflichen Ingenieure und Ingenieurinnen stehen Ihnen persönlich zur Seite.

Wir unterstützen Sie umfassend im komplexen Feld der Rettungsdienstbedarfsplanung. Wir erstellen und prüfen für Sie Ihren Rettungsdienstbedarfsplan oder schreiben diesen fort. Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in allen Teilen Ihres Rettungsdienstbereiches steht dabei im Vordergrund.

Unsere Grundlage für jede Bedarfsplanung sind die geltenden Gesetze, Erlasse und Verordnungen.
Wir ergänzen ihre thematische Schwerpunktsetzung durch unseren gutachterlichen Sachverstand, unsere Erfahrung aus vielen hundert Projekten und der eigenen Einsatzerfahrung.

Im weiteren Verlauf erfahren Sie mehr über den konkreten Ablauf zur Erstellung Ihres Rettungsdienstbedarfsplans.

Ihr Ansprechpartner für Bedarfsplanung im Rettungsdienst:

Herr Frederik Schütte, M.Sc.
Beratender Ingenieur IK Bau NRW

Kontakt

In einem gemeinsamen Auftaktgespräch lernen Sie uns und wir Sie kennen. Gemeinsam besprechen wir den Projektablauf, Ihre gewünschten Untersuchungsschwerpunkte und die benötigten Daten für den Bedarfsplan. Alle Daten und weiteren Dokumente die während des Projektes anfallen, können wir gemeinsam in unserem antwortING Kundenportal sowie in der antwortING Projektdatenerfassung Rettungsdienst bequem und sicher erfassen.

Zuerst analysieren wir die Leistungsfähigkeit Ihres Rettungsdienstes, anhand der Auswertung der Erreichungsgrade und Hilfsfristen. Bereiche, in denen das Sicherheitsniveau durch die bestehenden Standorte und Vorhaltungen nicht sichergestellt wird, werden so identifiziert.

Im Anschluss erfolgt die Analyse der bestehenden Standortstruktur des Rettungsdienstes. Dafür setzen wir modernste Analysemethoden ein, wie Simulationen und GIS-Analysen. Für die Strukturanalyse werden die innerhalb der Hilfsfrist abgedeckten Bereiche der Rettungswachen durch Isochronen veranschaulicht. Dadurch identifizieren wir für Sie Optimierungspotentiale, die im Anschluss genutzt werden können, um die Standortstruktur weiter zu verbessern. Konkret leiten wir daraus Maßnahmenvorschläge ab, die mögliche Verschiebungen, Neuerrichtungen oder die Beibehaltung der bisherigen Standorte zum Ziel haben.

Im Anschluss an die Strukturanalyse des Rettungsdienstes erfolgt die Bemessung der benötigten Rettungsmittel des Rettungsdienstes. Dafür wird unterschieden zwischen der Leistung Notfallrettung und Krankentransport. Durch eine Kombination von verschiedenen Methoden kann die Bemessung einer wirtschaftlichen und bedarfsgerechten Einsatzmittelvorhaltung gewährleistet werden. Grundlage für die Bemessung sind Daten zum bisherigen Einsatzaufkommen, aber auch Prognosen für die zukünftige Entwicklung der Einsatzzahlen.

Auf Grundlage dieser Daten führen wir Simulationen durch, um die bedarfsgerechte Anzahl an Rettungsmitteln für die Einhaltung des normierten Sicherheitsniveaus zu bestimmen. Sowohl für die Standorte als auch für die Vorhaltung prüfen wir in der Soll-Konzeption verschiedene Varianten, um ein hohes Sicherheitsniveau mit hoher Wirtschaftlichkeit zu vereinen.

Im Anschluss an die vorangestellten Analysen sprechen wir dezidierte gutachterliche Empfehlungen für Maßnahmen und Priorisierungen aus. In einem persönlichen Abschlussgespräch stellen wir Ihnen das Gutachten vor und erörtern die wichtigsten Themen.

Selbstverständlich stellen wir die Ergebnisse in Fachausschüssen und vor Leistungserbringern und Kostenträgern dar. Während des gesamten Prozesses achten wir auf die Ergebnisakzeptanz der Kostenträger, um umsetzbare Maßnahmen für Sie zu ermöglichen.

 

Jetzt unverbindliches Beratungsgespräch terminieren!

Unser Werkzeugkasten für Ihren Rettungsdienstbedarfsplan

GIS-Analyse

Mit Hilfe von GIS-Analysen bereiten wir räumliche Informationen grafisch verständlich und aussagekräftig auf. Wir stellen Abdeckungsbereiche bisheriger und zukünftiger Rettungswachen mit Hilfe von Fahrtzeitsimulationen und Isochronen dar. Diese kombinieren wir bei Bedarf mit weiteren Informationen.

Rettungsdienst Projektdatenerfassung

Standorte-, Fahrzeuge-, & Einsatzdaten gesammelt an einem Ort? In unserer Rettungsdienst Projektdatenerfassung können Sie Ihre Daten sicher für unser gemeinsames Projekt erfassen. Anschließend können wir die erhobenen Daten zielgerichtet weiterverarbeiten.

zur Rettungsdienst Datenerfassung

Datenanalyse

Mit Hilfe von Datenanalysen bereiten wir Ihre Einsatzdaten auf, ermitteln die Leistungsfähigkeit Ihres Rettungsdienstes und bemessen die bedarfsgerechte Rettungsmittelvorhaltung.

Prognosetool

Mit unserem antwortING Rettungsdienst Prognosetool können wir Fahrzeugvorhaltungen im Rettungsdienst prognostizieren. Immer mit dem Ziel Ihren Rettungsdienst zukunftsfähig und leistungsstark aufzustellen.

zum Prognosetool

Acht gute Gründe für Ihr Projekt mit uns!

Zuverlässigkeit

Wir sind eine Gesellschaft von Beratenden Ingenieuren, eingetragen bei der Ingenieurkammer Bau NRW. Wir arbeiten daher unabhängig und frei von Interessen Dritter. Unsere Ingenieurinnen und Ingenieure arbeiten hauptberuflich bei uns.

Qualitätsmanagement

Wir sind seit dem 11.11.2011 durchgängig zertifiziert nach DIN 9001 durch die VdS Schadenverhütung GmbH. Seit diesem Zeitpunkt entwickeln wir unsere Dienstleistungen, Gutachten und Kompetenzen unter dem Fokus fort, bei unseren Kunden stets eine hohe Kundenzufriedenheit zu erreichen.

Erfahrung

Wir sind stolz drauf, dass unsere hauptberuflichen Ingenieurinnen und Ingenieure sich aus vorheriger und ehrenamtlicher Tätigkeit exakt mit dem Beratungsumfeld auskennen. Zeitgleich verfügen wir über mehr als 10 Jahre Berufserfahrung und haben dadurch eine optimale Schnittmenge aus Theorie und Praxis.

Sicherheit

Wir verfügen über eine eigene hochmoderne IT-Infrastruktur in unseren Büros in Köln. Somit gewährleisten wir immer Ende-zu-Ende verschlüsselte Kommunikation und den Datentransfer aller Daten sowie sichere Speicherung. Je nach Projekt hosten wir eigene und verschlüsselte Web-Apps für den Datentransfer (Gutachten), die Dateneingabe (z.B. Standorte und Personal) sowie Projektpostfächer.

Erreichbarkeit

Sie haben eine zentrale und hauptberufliche Ansprechperson bei uns, die das Projekt betreut. Hiermit können wir Ihnen stets eine verlässliche Auskunft über den Stand des Projektes geben.

Kontakt

Wir kommen gerne zu Ihnen, weil wir Sie, Ihre Kommune und Ihre Gefahrenabwehr kennenlernen müssen, um eine professionelle Planung zu erstellen. Während Ihres Beratungsprojekts können Sie mit uns jederzeit mittels Videokonferenz, Telefonie, Email oder gesichertem Chatraum Kontakt aufnehmen. Gerne begrüßen wir Sie in Köln. Wir haben eigene Besprechungs- und Schulungsräume in der Domstadt Köln.

Lesbare Dokumente

Ein Bedarfsplan oder Gutachten muss für Verwaltung, Politik und die Feuerwehr sowie den Rettungsdienst verständlich sein. Wir haben uns darauf spezialisiert, dies durch sehr gut strukturierte Dokumente und regelmäßige Zusammenfassungen zu gewährleisten.

Skalierbarkeit

Sie brauchen keinen ganzen Bedarfsplan, sondern nur eine Zuarbeit zu bestimmten Themen? Natürlich unterstützen wir Sie auch in dieser Hinsicht.

Häufig gestellte Fragen

Wenn wir Sie nicht ohnehin bereits bei der Implementierung des Telenotarztes unterstützen, berücksichtigen wir in unserer Bedarfsplanung selbstverständlich die Auswirkungen des Telenotarztes oder anderer telemedizinischer Verfahren auf die Vorhaltung.

Sprechen Sie uns gerne dazu an und wir beraten Sie in einem ersten unverbindlichen Gespräch zu Ihrer spezifischen Fragestellung.

Beratungsgespräch terminieren

Je nach Auftrag prüfen wir verschiedene Varianten für die Bemessung der Rettungsmittelvorhaltung. Dazu gehören beispielsweise die gemeinsame Bemessung nahe beieinander liegender Wachen, die Gebietsabsicherung oder der Telenotarzt. Die normierte Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in allen Teilen des Untersuchungsbereiches steht dabei immer im Vordergrund.

Sprechen Sie uns gerne dazu an und wir beraten Sie in einem ersten unverbindlichen Gespräch zu Ihrer spezifischen Fragestellung.

Beratungsgespräch terminieren

Die Bewertung von Standorten und Vorhaltungen über Verwaltungsgrenzen hinweg eröffnet nicht nur ein hohes Potential zur Steigerung der Sicherheit, sondern erschließt auch enorme Wirtschaftlichkeitspotentiale. Selbstverständlich führen wir daher Ihre Rettungsdienstbedarfsplanung auch bereichsübergreifend durch.

Sprechen Sie uns gerne dazu an und wir beraten Sie in einem ersten unverbindlichen Gespräch zu Ihrer spezifischen Fragestellung.

Beratungsgespräch terminieren

Die Erreichbarkeit von Gebieten wird mit Hilfe von Isochronen und Rasteranalysen auf der Grundlage von realdatenbasierten Fahrzeitsimulationen bewertet. Diese werden im Gutachten auf Karten dargestellt, um die Standortbewertung nachvollziehbar zu gestalten.

Sprechen Sie uns gerne dazu an und wir beraten Sie in einem ersten unverbindlichen Gespräch zu Ihrer spezifischen Fragestellung.

Beratungsgespräch terminieren

Wir binden alle Beteiligten frühzeitig in die Analyse- und Bemessungsverfahren ein. Durch die Bildung von Arbeitsgruppen kann der erforderliche Konsens bereits im Vorfeld sichergestellt werden.

Sprechen Sie uns gerne dazu an und wir beraten Sie in einem ersten unverbindlichen Gespräch zu Ihrer spezifischen Fragestellung.

Beratungsgespräch terminieren