antwortIN(G)NOVATION

Wir leben das Streben nach kontinuierlicher Verbesserung. Es ist ein Teil unseres Leitbild. Daher manifestieren wir dieses Streben mit der stetigen Teilnahme an Projekten der Sicherheitsforschung.

Unsere Innovations-Projekte

Sie profitieren direkt von unserem ständigen Innovationsgeist. Durch die stetige Beteiligung an Forschungsprojekten der Sicherheitsforschung und Produkten für das Notfall- und Rettungswesen ermöglichen wir einen direkten Benefit für Sie in einem gemeinsamen Kundenprojekt!

In einer Vielzahl von Projekten für die Sicherheitsforschung durften wir bereits mit unserer Expertise unterstützen. Sie sind gefördert vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (z.B. Be4RCE), vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (z.B. Preview) oder dem 7th Framework Programme der EU (z.B. DISASTER).

Im weiteren Verlauf finden Sie einen Teil unserer Projekte im Bereich der Sicherheits- und Auftragsforschung. Wenn Sie weitere Fragen haben sprechen Sie uns gerne an!

bast_logo

BASt-Studie

Bundesweite Analyse des Leistungsniveaus im Rettungsdienst für die Jahre 2020 und 2021

Seit 1979 wird in regelmäßigen Abständen die bundesweite Analyse des Leistungsniveaus im Rettungsdienst durch die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) durchgeführt. Für die die Jahre 2020 und 2021 hat die BASt die antwortING Beratende Ingenieure PartGmbB mit der Untersuchung beauftragt. Diese bundesweite Leistungsanalyse ist eine wichtige Referenzstudie für alle Rettungsdienstbereiche in der Bundesrepublik.

Be4RCE-Logo

Be4RCE

Bevölkerungsschutz 4.0 – Risiken und Chancen von IT-Systemen im Einsatz

Das Digitalisierungsprojekt Bevölkerungsschutz 4.0 – Risiken und Chancen von IT-Systemen im Einsatz wird im Zeitraum vom 01.01.2020 bis 31.12.2022 durch die antwortING Beratende Ingenieure PartGmbB durchgeführt und durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe gefördert. Be4RCE entwickelt einen Überblick über die Risiken und Chancen von IT-Unterstützungssystemen in der KRITIS-Branche Notfall- und Rettungswesen.

mehr zum Forschungsprojekt

CROSSFIRE_logo

CrossFire

Machbarkeitsstudie grenzüberschreitender Feuerwehrstandorte

Das Projekt CROSSFIRE wird im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland- Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Es hat das Ziel eine grenzenüberfreifende Zusammenarbeit zwischen der holländischen Brandweer und der deutschen Feuerwehr zu entwicklen. Schwerpunkt ist dabei die Errichtung eines gemeinsamen Standortes im Stadtteil Suderwick in Bocholt bzw. dem niederländischen Dinxperlo.

mehr zum Forschungsprojekt

zfdg-logo

Zentrum für die Digitalisierung der Gefahrenabwehr

Das ZfDG bündelt die Kompetenzen der antwortING Beratende Ingenieure PartGmbB zum Thema digitale Transformation und ermöglicht einen umfangreichen Wissensaustausch.

Mehr erfahren

preview-logo

Preview

Resilienz kritischer Verkehrsinfrastrukturen am Beispiel der Wasserstraßen

Das Verbundprojekt PREVIEW hat sich zum Ziel gesetzt, die Resilienz der Wasserstraßeninfrastruktur in Deutschland zu erhöhen. Zu diesem Zweck erforschen fünf Verbundpartner über eine Laufzeit von drei Jahren die möglichen Auswirkungen des Versagens kritischer Bauwerke der Wasserverkehrsinfrastruktur auf andere Verkehrsinfrastrukturen, auf die Logistik, auf Anrainerindustrien sowie auf die Bevölkerung der angrenzenden Regionen im Rahmen eines ganzheitlichen Risikomanagement-Ansatzes.

mehr zum Forschungsprojekt

primair-logo

PrimAIR

Konzept zur primären Luftrettung in strukturschwachen Gebieten

Ziel ist die Entwicklung und Darstellung eines Modells zur innovativen Gestaltung des Rettungsdienstes in flächengroßen, dünn besiedelten und schwach strukturierten Gebieten. Eine luftgestützte präklinische Notfallrettung bildet die Basis dieses Modells. Dies erlaubt die rettungsdienstliche Versorgung weiterhin in einem an den notfallmedizinischen Erfordernissen orientierten Zeitrahmen zu gewährleisten und darüber hinaus hinsichtlich Effektivität und Effizienz zu optimieren.

mehr zum Forschungsprojekt

rescuewave_logo

RescueWave

RescueWave ist ein völlig neues System für die effiziente Führung und Bewältigung von MANV-Lagen durch Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz. Die antwortING Beratende Ingenieure PartGmbB und Ihre Partner (u.a. VOMATEC & ITK Engineering) waren einer der maßgeblichen Entwicklungspartner über mehrere Projekte hinweg.

mehr zum Produkt

Logo-secoserv

SeCoServ2

IT-sichere Softwareplattform zur Prozessunterstützung bei Massenanfällen von Verletzten

Mit dem Vorhaben SeCoServ2 wurde eine Kommunikations- und Dienstinfrastruktur entwickelt, die bei einem Massenanfall von Verletzten und Erkrankten neben lokalen Arbeitsabläufen des Einsatzes wie Patientensichtung (Einschätzung über Behandlungspriorität) und -lokalisierung auch nachgelagerte Versorgungsprozesse (z.B. die Zuweisung eines Krankenhausbettes) unterstützt.

mehr zum Forschungsprojekt

4D-Sicherheit

Partizipatives 4 Dimensionen-Modell zur systemischen Risikobetrachtung von Sicherheitslösungen im Kontext heterogener Anwendungsfelder

Eine optimale Sicherheitslösung soll Sicherheit garantieren, Vertrauen schaffen, effizient sein und nicht gegen Rechte verstoßen, so die Theorie. Die Praxis weicht von diesem Optimum mitunter erheblich ab. So werden wichtige Perspektiven nicht bedacht, weil sie nicht im Fokus eines individuellen Akteurs stehen und sich Unternehmen, Behörden oder Institutionen allein darauf konzentrieren, die von ihnen erwarteten Sicherheitsziele zu erreichen.

mehr zum Forschungsprojekt

DISASTER

Data Interoperability Solution At Stakeholders Emergencies Reaction

Dieses Projekt erarbeitet eine System-Lösung, über die verschiedene Daten mittels einer eigens entwickelten Ontologie über ein Datengateway ausgetauscht werden können. Die dabei entwickelte Lösung soll auf bereits bestehenden Standards der Softwareentwicklung aufbauen um einem möglichst großen Spektrum bereits bestehender Systeme den Zugang zu ermöglichen. Da viele der bereits bestehenden Systeme auf Service Orientierter Architektur basieren (SOA) soll dies in dem DISASTER System Einfluss haben.

mehr zum Forschungsprojekt

Was wir noch für Sie tun!

Leistungen

Von der Bedarfsplanung, über die digitale Transformation und der Gefahrenabwehrberatung bis hin zur Risikoberatung.

mehr erfahren

Web-Apps

Mit unseren smarten Web-Apps unterstützen wir Ihre Arbeit sowohl innerhalb von gemeinsamen Projekten als auch im weiteren Verlauf der Zeit.

mehr erfahren